Eines möchte ich nachdrücklich betonen: Ich konnte nur deshalb den christlichen Glauben annehmen, weil ich erkannt hatte, dass ich die abergläubischen Vorstellungen, die ich in meiner Umgebung antraf, gar nicht zu akzeptieren brauchte. Der Glaube, den ich annahm, war nicht nur verschieden von dem, was ich bisher als Christentum angesehen hatte, sondern er war dem sogar völlig entgegengesetzt. Ich betrachte heute noch jene Art von christlicher 'Religion' als ein schreckliches Übel, weit, weit antichristlicher als der Atheismus.

(John A. T. Robinson)